Umweltbildung und Spracherwerb interkulturell und grenzüberschreitend

Was sind die Ziele?
• Fachaustausch auf breiter Ebene, Begegnung und Kennenlernen.
• Austausch über die Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) am Oberrhein.
• Entwicklung neuer Ideen.


Für wen ist das Forum interessant?
Dieses Forum richtet sich an alle Interessierten aus den Bereichen der Umweltbildung, des Spracherwerbs und der interkulturellen Arbeit sowohl im außerschulischen als auch im schulischen Bereich.Die Veranstaltung lebt von den unterschiedlichen Fähigkeiten, Fertigkeiten und den unterschiedlichen Vorkenntnissen der Teilnehmer.

 

 

 

Stellen Sie Ihr Programm zusammen
Am ersten Tag haben Sie die Möglichkeit an bis zu zwei der Workshops A - F teilzunehmen.
Geben Sie hierzu bitte auf dem Anmeldeschein Ihre Wahl an.  Anstelle eines Workshops oder der
Podiumsdiskussion können Sie aber auch den Markt der Möglichkeiten besuchen. Am zweiten Tag haben Sie die Wahl zwischen den vier Workshops G - J. Wir bemühen uns, Sie je nach Verfügbarkeit
an Ihrer ersten Wahl teilnehmen zu lassen. Sollte diese bereits ausgebucht sein, teilen wir Sie Ihrer gewählten Alternative zu.

           Programm 13.02.2012         
Die Veranstaltungen werden übersetzt, mit Ausnahme der mit einer Flagge gekennzeichneten.
Moderation: Peter Bachmayer.
9.30-10.00 Uhr
Ankunft, Anmeldung.
10.00-10.30 Uhr
Begrüßungsworte.
Elisabeth Lesteven, Ariena
Ulrich Diehl, Biosphärenhaus Pfälzerwald / Vosges du Nord
Roland Horne, Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz
Veronika Schneider, Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg

10.30-10.45 Uhr
Musikalische Einstimmung.
Rolf Grillo, Institut Rhythmik & Percussion
10.45-11.15 Uhr
Vorstellung des Projektes "Eine Natur, zwei Sprachen, ein Netzwerk"
Corinna Buisson, Ariena
Antje Kirsch, Ökologiestation Lahr

11.15-11.30 Uhr
Vorstellung der ReferentInnen und der Workshops.

11.30-13.00 Uhr
Workshoprunde 1 (Workshops A - F) oder Besuch des "Marktes der Möglichkeiten".
13.00-14.30 Uhr
Mittagessen.
14.30-14.45 Uhr
Musikalischer Beginn.
Rolf Grillo, Institut Rhythmik & Percussion
14.45-16.00 Uhr
Podiumsdiskussion Aufbau der Umweltbildung in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Elsass und der Schweiz.
Dr. Rainer Tempel, Pädagogisches Landesinstitut, Rheinland-Pfalz
Arne Glückstein, Forstliches Bildungszentrum, Baden-Württemberg
Olivier Duquénois, Ariena, Elsass
Sarah Wauquiez, Association Professionnelle pour la Découverte et la Formation en Nature, Schweiz
oder Besuch des "Marktes der Möglichkeiten".
16.00-16.15 Uhr
Kaffeepause.
16.15-17.45 Uhr
Workshoprunde 2 (Workshops A - F) oder Besuch des "Marktes der Möglichkeiten".
17.45-18.15 Uhr
Gemeinsamer Abschluss / kurze Zusammenfassung
der Workshopinhalte durch die Referenten

19h00 Uhr
Abendessen und gemütliches Beisammensein oder Nachtspaziergang.

Workshops am 13. Februar 2012
A. Einführung in die interkulturelle Dimension
Wie beeinflusst Kultur Kommunikation, Denkweisen und Handlungsmuster.
Anne Dussap-Köhler, Euro-Institut
B. Fremde Freunde
Einführung in die interkulturelle Kommunikation.
Brigitte Raaflaub, MA, Intercultural Communication & Management
C. Rhythmusspiele der Welt
internationale musikalische Spielmodelle für die Arbeit mit unterschiedlichen Zielgruppen in der Umweltbildung.
Rolf Grillo, Institut Rhythmik & Percussion
 

            Programm 14.02.2012      
9.00-9.30 Uhr
Ankunft.
9.30-12.00 Uhr
Workshop (Workshops G - J): Sprachanimation
und Umweltbildung – praktische Beispiele. Bitte wetterfeste Kleidung mitbringen.
12.00-12.30 Uhr
Gemeinsamer Abschluss / kurze Zusammenfassung
der Workshopinhalte durch die Referenten.
12.30-14.00 Uhr
Mittagsbüffet.
Nachmittag
auf eigenen Wunsch Besichtigung des Biosphärenhauses Pfälzerwald /Nordvogesen und des Baumwipfelpfades (wenn kein Schnee liegt).

D. Ludolangue
oder die Kunst der Sprachanimation zum Thema Umwelt .
Ludovic Albisser, Ludolangue
E. Sprachanimation & Umweltbildung
Wie werden pädagogische Methoden in grenzüberschreitenden Projekten angewandt?
Anne Gonce-Schellhaass, CASF Bischwiller
F. Grundzüge des Fremdsprachenerwerbs im Bereich Umwelterziehung
Dr. Bernd Engelhart, Université de Koblenz-Landau

Markt der Möglichkeiten
Auf dem "Markt der Möglichkeiten" präsentieren verschiedene Umweltbildungs-institutionen ihre deutsch-französischen Materialien für eine grenzüberschreitende umweltpädagogische Arbeit. Der „Markt der Möglichkeiten“ dient der Förderung des Austausches und bietet einen Überblick über die vorhandenen Einrichtungen und ihre Angebote.

Workshops am 14. Februar 2012
G. Grenzüberschreitendes Streuobstprojekt ein spielerischer Ansatz mit Sinnesstationen.
Daniel Becker, NaturErlebnisZentrum Wappenschmiede der GNOR e.V.
Pascal Gerold, Magali Savio, Maison de la nature du delta de la Sauer

H. Energie erleben - mit pädagogischen Materialien für die Sekundarstufe I
Dorothée Kimmel, Fabien Tschudy, Alter Alsace énergies
Cordula Heusler, Ökostation Freiburg

I. Spiele ohne Grenzen - Kooperationsspiele zur Begegnung und Verständigung in der Natur
Dr. Rüdiger Gilsdorf, Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
J. Eine bilinguale Schweizer Schule in der Natur - Natur wird auch im Winter zum Klassenzimmer
Sarah Wauquiez, Umweltpädagogin in einem bilingualen Kindergarten
Organisatorisches
Eine Liste verschiedener Übernachtungsmöglichkeiten (ab 12 € / Person und Nacht) auf
deutscher und französischer Seite sowie die Anfahrtsskizze erhalten Sie anbei:

Wappenschmiede (GNOR e.V.)
Am Königsbruch 2
66996 Fischbach bei Dahn
Tel: 0049-(0)6393-993406
info@wappenschmiede.de

Teilnahmegebühr:
Die Teilnahmegebühr beträgt 20,- € inklusive Tagungsgetränke und Mittagessen
für den 13. Februar 2012
Wir bieten Ihnen darüber hinaus die Möglichkeit, weitere Mahlzeiten vor Ort einzunehmen.
Bitte auf der Anmeldung angeben.
Abendessen am 13.02.2011 8,50 €
Mittagessen am 14.02.2011 6,00 €


Organisation von Mitfahrgelegenheiten:
Wir sind bemüht Mitfahrgelegenheiten zu organisieren. Bitte auf der Anmeldung angeben!

Anmeldeschluss ist der 31. Januar 2012

Sie können den Flyer hier herunterladen:

Propulsé par Drupal et site réalisé par iouston